Lebenszeichen

Es wird hier weiter genäht, gebastelt und gelebt … nur mit manchmal zu viel Schwung. Der Arbeitsstart naht nun schneller als geplant wegen attraktiver Stelle und gleich nach dieser Nachricht schlug das Leben etwas zu sehr zu. Trifft eben nicht immer nur die anderen und so bin ich vorübergehend alleiner als ich möchte und mit Daumen drücken, besuchen, hoffen und Kinder erziehen/füttern/kutschieren/etc. beschäftigt.

Ich bleib dran und zeige auch bald wieder zwischendurch Entstandenes!

Nix schief! – Stickrahmen 6/12

 

Lange schon hatte ich mir vorgenommen, beim Stickrahmenjahresprojekt endlich wieder voran zu kommen, Ideen gibt es auch einige, aber Advents- und Weihnachts“produktion“ drängten sich in den Vordergrund … also habe ich kurzerhand beschlossen, mir keinen Stress/Druck zu machen. Ich werde nicht so viele Rahmen nachholen können, dass es einer pro Monat wird, aber 12 sollen es insgesamt trotzdem werden.

Und sieheda: dieser selbstgemachte Termindruck hatte mich wohl doch mehr blockiert als ich dachte. Kombiniert mit meinem langersehnten neuen Spielzeug entstand dann spontan Rahmen Nummer 6. Der Spruch ist mit Flexfolie geplottet, Anordnung und Schriftarten spontan beim Rumprobieren mit den zugehörigen Programm entstanden – gefällt mir richtig gut!stickrahmen6

Weihnachtspost

Letzte Woche und auch heute hatte ich beim Anblick der Postbotin großen Grund zur Freude! Brachte sie doch nicht nur Rechnungen, Werbung und bestellte Weihnachtsgeschenke, sondern auch offline-Post aus der online-Welt. Und das zum Teil unerwartet, was hab ich mich gefreut!

Aber von vorn: letzte Woche fand ich einen Umschlag im Briefkasten, per Hand adressiert, die Handschrift konnte ich nicht zuordnen. Drin war eine Weihnachtskarte von Sabine, mit der ich bei Doros Taschentausch gegenseitig Taschen getauscht hatte. Meine Emma gefällt ihr super (juhu!) und das beruht auf Gegenseitigkeit … ihre Emma für mich aus einem meiner Lieblingsstöffchen wohnt ständig griffbereit in meiner Handtasche … ratet mal, mit welchem Stoff ich die gefüttert hatte? Genau!

Die zweite Post kam heute von der lieben Maika an. Ich hatte eine der zwei Schachteln gewonnen, die sie für Tessas Adventskalender gebastelt hatte. Und nicht nur das: dabei war eine selbstgenähte Weihnachtskarte mit lieben Worten und die Schachtel war (Betonung liegt auf WAR *pfeif*) prall gefüllt mit vielen Giotto, einem Notizheftchen, einer Weihnachtskerze und einem kleinen gefütterten Täschchen. Giottos wurden gleich zum Teil verputzt, das Täschchen wohnt schon neben der Nähmaschine und beherbergt jetzt meine Wonderclips, da das Mini-Utensilo dafür zu klein geworden ist, denn es sind mehr geworden (so praktisch, diese Dinger!).

weihnachtspost

 

Advent, Advent – 3 Engel für Tessa!

adventskalender2015blog.jpegIm Rahmen von Tessas Adventskalenderaktion „kunterbunt & lecker“ darf ich heute in einem Türchen des Kalenders mit dem Begriff „Engel“ zu Gast sein.

Engel sind aus der weihnachtlichen Dekorationswelt nicht wegzudenken. Dennoch – oder gerade deswegen – habe ich mich etwas schwer getan, etwas Passendes für diesen Adventskalender zu finden.

Rezepte für Engelsaugen muss ich nicht neu erfinden, die gibt es schon zu Hauf! Bastelanleitungen ebenso.

Engel Nummer 1 – Geschenkanhänger

engel_einzel

Also habe ich kurzerhand einen Geschenkanhänger entworfen, den Ihr Euch als Druckvorlage unter

Download Vorderseite: *klick*

Download Rückseite: *klick*

herunterladen könnt.

Anleitung:

anleitung_anhaenger

[1] Vorder- und Rückseite auf ein Blatt drucken … [2] Anhänger auseinanderschneiden … [3] Ecke lochen … [4] Band einfädeln … [5] Fertig!

Engel Nummer 2 – Stickdatei

engel_gestickt

Der zweite Engel kommt hingegen nicht aus Papier, sondern auf Stoff daher. Ich habe eine Stickdatei erstellt, mit der ihr Servietten, Tischdecken, Geschenkverpackungen und und und … weihnachtlich verzieren könnt. Ich habe daraus zum Beispiel Schlüsselanhänger gemacht.

engel_schluessel

Download als .pes-Dateien: *klick* (im Zip-Ordner sind enthalten: engel_klein (ca. 3,5×4 cm), engel_gross (ca. 6,7×7,7 cm) und fuenf_engel (5 Engel im 10×10 cm Rahmen)

Engel Nummer 3 – Faltschachtel

engel_schachtel

Schließlich darf nun doch noch gebastelt werden! Das dritte Engelchen im Bunde ist eine Vorlage für eine Faltschachtel mit Engelchen.

Download Deckel außen: *klick*

Download Deckel innen: *klick*

Download Boden: *klick*

Und so geht’s:

anleitung_schachtel

[1] Datei für Boden einseitig, Dateien für den Deckel auf beide Seiten einer A4-Seite drucken. Achtung: in den Druckereinstellungen „ohne Anpassung“ oder „tatsächliche Größe“ wählen! … [2] Beim Boden rundum an der Linie abschneiden, beim Deckel oben und unten einen Streifen abschneiden, dort wo das Muster aufhört. … [3] Deckel und Boden funktionieren ab hier gleich: alle vier Ecken jeweils wie gezeigt [3.1], [3.2] und [3.3] falten und wieder aufklappen … [4] auf zwei gegenüberliegenden Seiten zwei Einschnitte (zwei Kästchen lang) … [5] Seiten hoch- und zusammenklappen. … [6] Deckel und Boden zusammensetzen … fertig!

Schaut doch mal bei Tessa vorbei! Psst, da gibt es etwas zu gewinnen!

gewinn

 

Und nun bin ich gespannt auf die weiteren Kalendertürchen bei Tessas Adventskalender!

 

Adventskalender überall

Nun ist es endlich so weit: alle Adventskalender sind – zwangsläufig – fertig und die Zeit der Vorfreude, Spannung und des Türchen-Öffnens beginnt!

Ich habe dieses Jahr gleich fünf Adventskalender gebastelt/selbst bestückt.

Der erste ist noch recht schlicht, Dank Tessas Freebie machen die gefalteten Schachteln aber was her! Nur die englischen Zahlen habe ich ersetzt, da er für meine Eltern ist, die kein Englisch können.

advent1

Auch beim zweiten Kalender habe ich das Freebie von Tessa genutzt. Als Aufbewahrung dient zudem ein Hängeutensilo in Schiffform, dass es eine zeitlang in einer Facebookgruppe der Küstenlady als Freebie gab.

advent2

Adventskalender Nr. 3 bis 5 sind die Adventskalendersäckchen für meine drei Großen. 72 Säckchen habe ich in unterschiedlichen Größen nach meiner Anleitung genäht.

Sie hängen an und neben einem Ballon, den ich schon Ende letzten Jahres nach einem heißen Tipp von meiner Schwägerin nach einer Anleitung aus der Zeitschrift Patchwork Spezial 04/2007 genäht habe.

advent3

Dieses Jahr habe ich mich zudem selbst mit einem Adventskalender von „Eine Tüte Buntes“ überrascht und freue mich schon sehr darauf, jeden Tag ein Päckchen aufmachen zu können!

advent4

Last but not least startet heute auch endlich der Adventskalender auf Tessas Blog, nichts wie hin!

adventskalender2015blog.jpeg

 

 

Adventskalenderbestückung

Für den Adventskalender einer lieben Freundin und meiner formal-Stieftochter sind diese beiden Werke entstanden:

Zum einen eine „Miss Mini Money“ nach der Anleitung von Kleine Kleinigkeiten. Schnell gemacht und praktisch! Ich habe die Minibörse noch mit einem Band mit Schlüsselring versehen.

minimoney

Anleitung: „Miss Mini Money“ von kleinekleinigkeiten

Stoffe: Sternchen von buttinette, Kirschblüten Riley Blake „Serenity“ (2013 und nicht mehr erhältlich *schluchz*)

Zum zweiten entstand eine „Tea-to-go“-Mappe. Gesehen hatte ich schon des öfteren Bilder davon und nun hab ich die Idee endlich auch mal umgesetzt!

teatogo

Anleitung: Zum Backen verführt (Verschluss angepasst)

Stickdatei: Tasse von FloVoCasa (Freebie!)

Stoffe: Sternchen von buttinette, übrige: Reste vom Vorhängekürzen

KSW 13 – Finaaaaale!!

Lang ersehnt und endlich da: das Finale der 13. KSW!

KSW13_Ergebnisse

Ich hatte euch vor dem Stöffchen gewarnt und dennoch habt ihr euch nicht abschrecken lassen und euch zahlreich zur Teilnahme gemeldet. Viele (alle?) von euch konnten meine Warnungen verstehen, als sie den Umschlag mit dem Stöffchen öffnen durften. Einige hatten sofort eine Idee, andere (inclusive mir) brauchten etwas länger. Umso toller ist es, wie vielfältig die Ergebnisse ausfallen! [Achtung, viele Bilder!]

Bei Appelkatha ziert der Stoff die Verpackung eines Adventskalenders … mir krampft die Hand schon allein bei dem Gedanken, 24 Kreise sauber (und rund! 😉 ) mit der Zackenschere auszuschneiden!

Appelkatha

Die RoteSchnegge Brigitte hat einen wunderschönen Tischläufer-Quilt gezaubert! Toll, wie der Stoff mit hellem Stoff kombiniert seine eher triste Erscheinung verliert!

1_roteschnegge

Wer dieses Jahr Weihnachtspost von Julia (Juliespunkt) bekommt, kann das KSW-Stöffchen als Weihnachtsbäumchen bewundern:

juliespunkt

Janet kuschelt sich auf ihrem Knöpflekistchen in der Nähhöhle jetzt mit einer schönen Kuscheldecke ein! Kombiniert mit ein paar frischen Farbtupfern dürfte es sich unter der Decke gut träumen lassen! Da kann der Winter kommen, auf dem Sofa bleibt es kuschelig!

knoepflekistchen

Unser (Trommelwirbel!) männlicher Teilnehmer Johannes (Tschohännes) war ganz fleißig … er hatte nicht nur als erster sein Ergebnis fertig, sondern hat auch gleich mehrere Sachen aus dem Stoff „herausgeholt“. Neben einem Schlüssel- und einem Pyramidentäschchen ist – mein Favorit – ein Utensilo mit Kellerfalten entstanden, bei dem der KSW-Stoff dank des unifarbenen Kombistoffes und vor allem durch die helle Paspel richtig edel wirkt – und das war so ziemlich das letzte, was ich diesem Stoff zugetraut hätte 😉

Tschohaennes

Maikaefer hat mir eine wahre Bilderflut zu ihrem Bauernhof-Spielteppich geschickt … Dank einer Freundin, die beim KSW-Muster an Felder und Wiesen aus der Vogelperspektive denken musste, wurde bei Maika diese originelle Idee geboren und mit liebevollen Details umgesetzt … man achte auf die Zäune mit Klett, die Blumen mit KamSnaps! Eine tolle Spielwiese für (nicht nur) kindliche Phantasie!

maika

Nine(naeht) hat den KSW-Stoff auch großflächtig eingesetzt und daraus einen Klammerbeutel genäht. Die Farbtöne des Stoffes harmonieren dabei schön mit dem Wachstuch mit Vogelmotiv, den Nine als Futter verwendet hat!

ninenaeht2

Miriam hat den KSW-Stoff auf einer Tischdecke weihnachtlich in Szene gesetzt. Wow! In Kombination mit den anderen Stoffen in Grüntönen merkt man gar nicht mehr, dass der Stoff „pur“ eher altbacken wirkt. So toll, wie die Bäume in das im Stoff eingewebte (?) Muster passen!

miriam

Geraldine von Cherry’s World hat den Stoff auch mit anderen Stoffen kombiniert und ein schönes Kissen genäht, das nun ihr Nähzimmer ziert! geraldine_

Nachdem sich Ellen von nellemiesdesign vom ersten, zweiten und dritten Schreck über den Stoff erholt hat, hat sie daraus eine kleine Schlüsselanhängertasche und Bäumchenanhänger genäht.

ellen

Bei Julia (a.Mai.se) halt Tee trinken wirklich bei der Ideenfindung und in der Kinderküche wird nun Tee aus verschiedenen Teebeuteln kredenzt! Witzig, welche unterschiedlichen Assoziationen Farben und Muster des Stoffes doch wecken! Die Idee, die Schildchen von „echten“ Teebeuteln aufzuheben und weiterzuverwenden muss ich mir merken! Julia und dem Töchterlein wünsche ich noch so manche entspannte Teerunde!

amaise

Ein weiteres, aber wieder völlig anderes Patchwork-Kissen ist Marita (maritabw macht’s möglich) von der Nadel „gehüpft“. Mit den hellen unterschiedlich gemusterten Stoffen wirkt der KSW-Stoff auch hier nicht mehr so düster und Dank der kleinen Dreiecke wird man vom Muster nicht so überrannt. Das würde so gut hier auf meine Bank im Nähzimmer passen! 😉

maritabw

Nach mehreren eingegangenen Mails kristallisierte sich trotz sehr unterschiedlicher Ergebnisse ein Favorit bei dieser KSW heraus: auch Janny hat aus dem Stoff eine Kissenhülle genäht. Dabei hat sie sich als erste „getraut“, den KSW-Stoff ganz pur wirken zu lassen. Auf der anderen Seite (denn was hier Vorder- und was Rückseite ist entscheidet sich vermutlich je nach Tagesform des Benutzers) ist ein Stoff mit einem tollen Afrika-Print, der einen starken Kontrast zum eher altmodischen KSW-Stoff bildet! Janny hatte offenbar sogar KamSnaps in den passenden Farben zur Hand, so dass ich auf der KSW-Seite erstmal nach dem Kissenverschluss suchen musste! Janny hat mit der Kissenhülle ein Geschenk genäht und ich bin sicher, dass es der Beschenkten gefallen wird!janny

Käthe von Großmutter Käthes Handarbeitsblog hat den KSW-Stoff offenbar gut ausgenutzt und sowohl einen Wollkorb als auch eine Nähmaschinenunterlage genäht. Dabie zeigt sich, dass sich der „harte Brocken“ auch mit dunklen Stoffen gut kombinieren lässt!

SAMSUNG CSC

Auch Claudia (StoffHoff) hat sich glücklicherweise vom Anblick des Stoffes erholt und eine passende Verwendung gefunden. Der Stoff wurde zu Ofenhandschuhen für Schwiegeromas Landhausküche. Toll, wenn aus einer Kreativaktion mit Kopfzerbrechpotential tolle Weihnachtsgeschenke entstehen!

StoffHoff

Auch bei Anna von schwarzweiß & kunterbunt kommen die Hände zum Einsatz. Beim Öffnen der Mail musste ich sofort schmunzeln, als ich den Topfhandschuh-Drachen sah! So eine witzige Idee! Anna hat die Farbflächen des Stoffes sortiert zusammengenäht und den eigentlich farblich gemischten Stoff auf diese Art „umfunktioniert“.

anna

Unter den Nadel von Anna (Zwergstücke) hat sich der KSW Stoff in eine Buchhülle verwandelt. Auch sie hat den Stoff durch geschicktes Kombinieren mit frischem Grün aufgewertet!zwergstuecke

Martina (Maus und Käfer) hatte wieder eine ganz andere Idee: ein Schnapptäschchen sollte es werden! Dabei lässt sie die unterschiedlichen Muster des Stoffes nicht nur so wirken, als habe sie verschiedene Stoffe verwendet … nein! Schaut mal genau hin, wie sie das Blumenmuster veredelt und das Täschchen zu einem echten Hingucker gemacht hat!

mausundkaefer

Thyra (Liolinchen) hat  dem Stoff ganz genau zugehört. „Eine Tischdecke für Oma!!“ hat er ihr zugerufen und sein Wunsch war ihr Befehl! Da hat sich Oma sicher gefreut!

liolinchen

Marietta (H-M&C) hat den Stoff frisch fruchtig kombiniert und daraus mit Dinkel- und Weizenkörnern gefüllte Wurf- und Stapelsäckchen für den Kindergarten genäht. Damit haben die Kinder sicher eine Menge Freude und können unsere Stoffbedenken bestimmt nicht verstehen! Als Handwärmer für die Jackentasche wäre sie sicher auch eine gute Idee?!

marietta

Franzi Hauptstadtmonster fühlte sich von den Stofffarben sofort zu einem herbstlichen Tischquilt inspiriert und besonders den Kürbis finde ich großartig!

hauptstadtmonster

Mama in Vollzeit Natalja hat mich richtig verblüfft! Oder wer von euch hätte gedacht, dass man aus diesem wunderschönen *hüstel* Stoff ein schickes Kleidungsstück zaubern kann?!? Natalja hat sich aber nicht beirren lassen und das grafische Muster des Stoffes genutzt und für Applikationen auf einem Pullover aufgegriffen. Ein echt starkes Stück!! Dazu gab es noch passende Taschenwärmer für die kommenden kälteren Tage, da steht langen Spaziergängen auch im Herbst und Winter nichts im Wege!

natalja

Auch Antje (I start to sew) hat tapfer mit dem Stoff gerungen und ein Nadelkissen aus Hexagonen genäht :

Antje

Marion aus der Piepselwerkstatt hat den Stoff mit dunklem Grün kombiniert und daraus eine Stofftasche genäht. Die passenden Extras – ein Chiptäschchen und eine Taschentüchertasche – runden das Ganze noch ab!

piepselwerkstatt

Nach dem anfänglichen „Schock“ beim Auspacken des Stoffes war auch Bärbel von ottikreativ nach einigem Überlegen ganz weihnachtlich zu Mute. In Kombination mit dunkelroten Stoff entstanden zwei weihnachtliche MugRugs, die mit goldfarbendem Garn tolle Akzente erhielten!

otti

Anja (ohne Blog) hatte beim Anblick des Stoffes buchstäblich süße Gedanken und hat damit Schokoladentäschchen gefüttert. Damit durfte sich der Stoff auch von seiner Schokoladenseite präsentieren 😉

anja

Einen Platz möchte ich hier für Silva (ohne Blog) freihalten. Wegen Krankheit ihres Sohnemanns konnte sie leider nicht sofort am Finale teilnehmen, kommt aber mit ihrer *piiieeep* (Ätsch, ich weiß es schon!) nach, sobald sie kann.

Und schließlich habe auch ich mich schlussendlich erfolgreich mit dem Stoff auseinandergesetzt und dabei genauso viel gegrübelt, wie manch eine von euch. Nachdem der kreative Knoten geplatzt war, entstand eine herbstliche Stofftasche.

ksw13

Und hier nochmal alle Beiträge in der Übersicht (unten könnt Ihr Euch gern noch verlinken!):

Katha ( Appelkatha)  Adventskalender
Brigitte (RoteSchnegge)  Tischläufer
 Julia (Juliespunkt)  Weihnachtskarten
Janet (Knöpflekistchen in der Nähhöhle)  Kuscheldecke
Johannes (Tschohännes)  Schlüsseltasche, Pyramidentasche und Utensilo
Maika (Maikaefer)  Bauernhof-Spielteppich
Nine (Ninenaeht)  Klammerbeutel
 Miriam  Tischdecke
Geraldine (Cherry’s World)  Kissen
Ellen (nellemiesdesign)  Schlüsselanhängertasche und Bäumchenanhänger
Julia (a.Mai.se)  Teebeutel
Marita (maritabw macht’s möglich)  Patchworkkissen
Janny (jannymade)  Kissenhülle
Käthe (Großmutter Käthes Handarbeitsblog) Wollkorb und Nähmaschinenunterlage
 Claudia (StoffHoff)  Ofenhandschuhe
 Anna (Schwarzweiß&Kunterbunt)  Topfdrachen
 Anna (Zwergstücke)  Buchhülle
 Martina (Maus und Käfer)  Schnapptäschchen
 Thyra (Liolinchen)  Tischdecke
 Marietta (H-M&C)  Wurf- und Stapelsäckchen
 Franzi (Frau Hauptstadtmonster) Tischquilt
 Natalja (Mama in Vollzeit) Pullover und Taschenwärmer
 Antje (I start to sew) Nadelkissen
 Marion (Piepselwerkstatt)  Stofftasche
 Bärbel (Ottikreativ)  MugRugs
 Anja (ohne Blog) Schokoladentäschchen
Silva (ohne Blog) *piiieeep* (wird nachgereicht)
 Janka (Herzkeks) Stofftasche

Und nun verlinkt Eure Beiträge unter diesem Post und natürlich bei Appelkathas Sammlung der KSW-Ergebnisse. Wir sehen uns hoffentlich zur KSW 14! Einen kleinen Vorgeschmack darf ich Euch schon dalassen!

Logo_14Ich bin schon gespannt, was Melanie von „Frau Käferin näht“ da für uns bereit hält!